Export von Waffen

und Munition

 

Innerhalb der EU (Europäische Union)

Außerhalb der EU

Wir exportieren nur gegen Vorauskasse. Transport, Zoll und Wert-Versicherungen gehen zu Lasten des Empfängers. Das Rücktrittsrecht ist ausgeschlossen, sobald die Waren auf dem Versandweg sind.

 

Export in ein EU-Land, sowie Schweiz, Island, Norwegen und Liechtenstein


Für den Export von Waffen, Munition und wesentlichen Waffenteilen (wie Lauf, Verschluss oder System) benötigen wir Ihre

nach Art. 11 (2) der Richtlinie 91/4 77/EWG; Art. 10 (2) der Richtlinie 93/15/EWG; 9a (1) 1. WaffV. Ersatzteile und Wiederladeartikel benötigen dieses Dokument nicht.

Diese Lizenz erhalten Sie bei Ihrer Genehmigungsbehörde, z.B. Polizei, Jagdbehörde o.ä. Der Aufbau und die Form ist ähnlich der deutschen Lizenz in der Abbildung). Sollte Ihre Behörde nicht über dieses Formular verfügen, benötigen wir Ihre Einfuhrlizenz in Kopie mit einer originalen, amtlichen Dolmetscher-Übersetzung ins Deutsche oder Englische.

Unsere Behörde stellt uns nach Vorlage Ihrer Einfuhrlizenz eine Exportlizenz aus. Dieser Vorgang dauert ca. eine Woche und kostet 20,- , die Versandkosten für Waffen/-teile sind länderabhängig.

Bei Selbstabholung können wir auch Munition beantragen.

Die Exporte in ein EU-Land unterliegen der deutschen Umsatzsteuer.

Keine Versand von Munition (Gefahrgut) in Kleinmengen


Export in ein Land außerhalb der EU


Für den Export von Waffen und allen Ersatzteilen, wie z.B. Griffschalen, Visiere, Magazine, sowie für sämtliche Wiederlade-Artikel benötigen wir Ihre

original unterzeichnetete Endverbleibserklärung (per Email und später per Briefpost) und eine Kopie Ihrer Importgenehmigung.

Mit diesem Schreiben beantragen wir eine Exportlizenz. Dies dauert in der Regel ca. vier Wochen.

Sofern die Waffen in militärischen Konflikten benutzt werden könnten, dauert die Genehmigung evtl. sogar bis zu drei Monate (abhängig vom Importland und Waffengattung) bzw. kann abgelehnt werden.

  • Auch wenn unsere Behörde die Ausfuhr nicht erlaubt, müssen Sie die Kosten für die Beantragung der Papiere von 20,-- tragen.

  • Sobald wir die Genehmigung haben, werden wir die Waren netto (steuerfrei) verschicken.

  • Für Luftfracht benötigen Sie eventuell eine Genehmigung Ihres Landes. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrem internationalem Flughafen.

  • Wir erkundigen uns gerne nach den Versandkosten. Einfache Waffenteile können aus Deutschland nur noch per DHL-Express versendet werden. Wesentliche Teile und Waffen sind nur noch per teurer Luftfracht exportierbar.

Keine Versand von Munition (Gefahrgut) in Kleinmengen


News - Produkte und Waffenrecht

Produkt-News

Join us on facebook

Katjas Blog

Triebels Blog
 

National

German Rifle Association

International

Firearms United

 

Gun News

 

Gun-News

powered by Gunboard

Triebel Jagd- und Sportwaffen GmbH - Schönwalder Str. 12 - D-13585 Berlin
Tel. ++49 -(0)30 - 33 55 00-1 - Fax ++49 - (0)30 - 33 66 23 1 - info(at)triebel.de
Impressum - AGB - Bankverbindung